Datenschutz

  • Allgemeines
    Mit unserer Datenschutzerklärung erfüllen wir die Informationspflicht gemäß Art 13 DSGVO und beschreiben Ihnen, ob und wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.
  • Verantwortlicher
    Verantwortlicher für die Verarbeitung ist die MedCom Medizinische Softwareerstellungs- u. VertriebsgmbH, Karlsplatz 1/Top 16, 1010 Wien, Telefon: +43 (0) 1 869 36 58, Fax: +43 (0) 1 869 51 82, Email: office@medcom.at.
  • Zwecke der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlagen
    • Abwicklung von Aufträgen, Vertragsanbahnung und Abwicklung (Art 6 Abs 1lit b DSGVO)
    • Bearbeitung von Anfragen, insbesondere Beantwortung von Anfragen und Erteilung von Auskünften (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO)
    • Organisation von Veranstaltungen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)
    • Verwaltung unserer Website (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO)

    Die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten stammen aus den von Ihnen selbst gemachten Angaben oder werden automatisch beim Besuch der Website erhoben (zB. IP-Adresse).

  • Folgende Daten werden verarbeitet
    • Bestandsdaten (Namen und Adressen von Ansprechpartnern der Kunden und Lieferanten, Telefonnummer, E-Mail Adresse)
    • Vertragsdaten (Produkt, Name von Sachbearbeitern, Zahlungsinformationen)
    • Nutzungsdaten (die besuchten Webseiten, Interesse an unseren Leistungen)
    • Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in das Kontaktformular)
  • Übermittlung von Daten an Dritte

    Eine Weitergabe von Daten erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Wir geben Daten nur weiter, wenn dies auf Grundlage des Art 6 Abs 1 lit b DSGVO für die Durchführung des Vertrages oder aufgrund eines überwiegend berechtigten Interesses gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO an einem wirtschaftlichen und effektiven Betrieb erforderlich ist.

    Daten zur Verwaltung der Website werden nur übermittelt, wenn ein Angriff oder ein illegaler Zugriff vermutet wird und zur Klärung und Verfolgung die Daten an technische Fachleute und Sicherheitsbehörden weitergeleitet werden.

    Die Daten werden normalerweise nicht an Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen übermittelt.

    Wenn Subunternehmen eingesetzt werden befinden sich diese in der EU oder im EWR.

    Zu den oben genannten Zwecken übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten soweit unabdingbar notwendig und in solchen Fällen geschäftsüblich an folgende Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern: Sozialversicherung, Finanzamt, Abgabenbehörden, Rechtsanwalt, Steuerberater, Geldinstitut, Handelsunternehmen, Dienstleistungsunternehmen.

  • Kontaktformular
    Wenn Sie uns per E-Mail oder Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte. Sie erteilen uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung zur Verarbeitung der Daten. (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese freiwillige Einwilligung jederzeit durch eine formlose E-Mail widerrufen. Ihre eingegebenen Daten im Kontaktformular werden bei uns gespeichert bis der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage), Sie Ihre freiwillige Einwilligung widerrufen oder Sie uns auffordern Ihre Daten zu löschen. Gesetzliche Bestimmungen wie z.B Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt.
  • Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website

    Bei der Nutzung unserer Website, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir folgende Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:

    • IP-Adresse
    • Datum und Uhrzeit der Anfrage
    • Zugriffsstatus/http Statuscode
    • jeweils übertragene Datenmenge
    • Website, von der die Anforderung kommt
    • Browser
    • Betriebssystem und dessen Oberfläche
    • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Cookies
  • Dauer der Speicherung / Löschung Ihrer Daten

    Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind, Sie keine längere Aufbewahrung gewünscht haben (z.B. längeres Aufbewahren eines Angebots) und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

    Gelegte Angebote samt den von Ihnen angegebenen Daten werden bis zu 12 Monate gespeichert, weil es innerhalb eines solchen Zeitraum oftmals zur Angebotsannahme kommt. Auf Wunsch ist ein längeres Aufbewahren gerne möglich. Zusätzlich haben Sie jederzeit das Recht, die sofortige Löschung der diesbezüglichen Daten zu verlangen.

    Gesetzlich sind wir z.B. lt. § 132 BAO zur Aufbewahrung von Buchhaltungsunterlagen (z.B. Rechnungen, Belege) für einen Zeitraum von zumindest 7 Jahren (im Falle von Rechtsstreitigkeiten länger) verpflichtet.

  • Bewerbungen

    Im Rahmen Ihrer Bewerbung erheben, verarbeiten und speichern wir nur jene Daten, welche Sie uns zur Verfügung gestellt haben. Davon umfasst sind insbesondere sämtliche Daten, welche Sie in Ihren Bewerbungsunterlagen angeführt haben. Daneben erfassen wir den Zeitpunkt Ihrer Bewerbung.

    Wir erheben, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten für die Beurteilung und Abwicklung Ihrer Bewerbung und um Ihnen eine möglicherweise adäquate und für Sie passende Stelle bei uns anbieten zu können. Dies tun wir im Rahmen einer etwaigen (vor-)vertraglichen Verpflichtung (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO) und weil es für die Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO).

    Ihre Daten werden spätestens nach 6 Monaten ab einer Absage unsererseits oder einer entsprechenden Mitteilung Ihrerseits gelöscht.

  • Ihre Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten

    Gemäß der DSGVO stehen Ihnen als betroffene Person die unten angeführten Rechte bzw. Rechtsbehelfe zu.

    • Recht auf Auskunft

      Sie haben das Recht eine Auskunft darüber zu verlangen, ob wirpersonenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten und welche Daten das sind sowie auf weitere Informationen gemäß Art 15 DSGVO.

    • Recht auf Berichtigung

      Gemäß Art 16 DSGVO haben Sie das Recht die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten bzw. – unter Berücksichtigung der Zwecke der Datenverarbeitung – die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu erlangen.

    • Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) der Daten

      Sie haben das Recht auf Löschung Ihrer Daten, sofern die Voraussetzungen des Art 17 DSGVO erfüllt sind.

    • Recht Einschränkung der Verarbeitung

      Sie haben nach Maßgabe des Art 18 DSGVO das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung sämtlicher erhobener personenbezogener Daten.

    • Recht auf Datenübertragbarkeit

      Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit, sofern die Voraussetzungen des Art 20 DSGVO erfüllt sind.

    • Widerrufsrecht

      Wenn die Verarbeitung auf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung beruht, haben Sie zudem das Recht die Einwilligung jederzeit zu widerrufen; der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht.

    • Geltendmachung Ihrer Rechte & Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde

      Da sich z.B. die Rechtslage oder unsere Dienste samt den dazugehörigen Datenverarbeitungen ändern können, behalten wir uns vor, diese Datenschutzerklärung entsprechend anzupassen. Dies gilt jedoch nur hinsichtlich Erklärungen zur Datenverarbeitung. Sofern wir Ihre Einwilligung für die Datenverarbeitung benötigen oder Teile dieser Datenschutzerklärung Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern enthalten, erfolgen die Änderungen nur mit Ihrer Zustimmung. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Inhalt unserer Datenschutzerklärung.